Kuratorium "Alte liebenswerte Bäume in Deutschland"

 

 

[zurück zu Aktionen]

"Zu fällen einen alten Baum, brauchts eine halbe Stunde kaum.
Zu wachsen, bis man ihn bewundert, bedenk es, braucht er ein Jahrhundert"
Eugen Roth


 

Alte Bäume auf dem Wiesbadener Neroberg

Alter liebenswerter Baum

Knorriger alter Baum

 

Alte Bäume sind Persönlichkeiten

 

Einen alten Baum kann der Mensch nicht ersetzen. Seine Persönlichkeit wurde in Jahrhunderten geprägt und entsteht nie wieder. Bäume sind voller Wunder und bleiben auch voller Rätsel, selbst wenn Technik und Naturwissenschaft immer fernere Ufer zu erreichen vermögen. Bäume sind etwas ungeheuer Beständiges, trotzdem voller Leben und Wachsen. Unser irdisches Dasein wird vor ihnen klein, das augenblicklich so Wichtige schrumpft zu einer Faser der Rinde an einem großen Stamm zusammen. Alte Baumrecken zwingen uns Ehrfurcht ab und lassen Geschichte lebendig, Gegenwart wichtig und Zukunft lebenswert erscheinen. Sie machen uns frei von der Hektik des Alltags, von der Überbewertung des Augenblicks ebenso wie von der Überschätzung des eigenen Ichs.

 

 

Aufgabe des Kuratoriums

 

Das “Kuratorium alte liebenswerte Bäume in Deutschland e.V.” wurde am 7. Februar 1988 auf Initiative von Herrn Prof. Dr. Hans-Joachim Fröhlich gegründet. Ziel des Kuratoriums ist die Rettung und Erhaltung alter Baumriesen, darunter viele Naturdenkmale, die bereits einige Jahrhunderte überlebt haben.
Das Kuratorium arbeitet dabei eng mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald zusammen.
Maßnahmen zur Rettung alter Bäume können durch persönliche, gemeinsame und öffentliche Baumpatenschaften eingeleitet werden.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie beim:

 

Kuratorium Alte liebenswerte Bäume in Deutschland e.V.
Friedrich-Naumann-Strasse 34
65195 Wiesbaden
Tel.: 0611 / 945 00 25
Fax.: 0611 / 945 00 35
e -mail: kuratorium-alte-baeume@t-online.de

Oder im Internet:

www.alte-baeume.de